Personal tools
You are here: Home community conventions graz 2004 Old Documents, wikis, etc... content PDConventionConcept(German)
Views

PD ~ Convention Graz / Processing with Pure Data in the Public Domain

(Eine Kooperation zwischen CC-Competenz_Centrum, Galerie ESC im Labor, IEM-Institut für Elektronische Musik und Akustik, Ges_Fema-Gesellschaft zur Förderung für Elektronische Musik und Akustik, MKL-Medienkunstlabor und mur.at-Verein zur Förderung von Netzwerkkunst) Juni 2004

  1. Internationales Treffen von PD-Programmierern, Anwender Innen und Theoretiker Innen in Graz September/Oktober 2004

Organisation PD ~ Convention

Reni Hofmüller und Michael Pinter

Leitnergasse 7/P 8010 Graz tel: ++43 - 316 - 82 14 51 - 33

Hintergrund

Graz hat sich immer wieder als Entwicklungsort neuer Strömungen und Entwicklungen im Bereich zeitgenössischer Kunst profiliert. Durch die spannende Kombination an Austragungs- Produktions- und Entwicklungorten von Kunst in Graz begründet, agiert hier eine lebendige Künstler Innenszene, die die Auseinandersetzung mit und die Weiterentwicklung von Technik, Technologie und Kunst betreibt.

Handelnde Personen

Das sind die Voraussetzungen, die die in Graz vorhandene intensive Auseinandersetzung mit Pure Data, kurz PD ermöglichen. Das Institut für Elektronische Musik und Akustik ist mit herausragenden Programmierern und Künstlern wie Winfried Ritsch, Thomas Musil oder Johannes Zmölnig eines der etablierten universitären Zentren in Graz, das als unabhängiges Ausgleichsgewicht die liquide Struktur der PD-User Innen gefunden hat, mit Persönlichkeiten wie reMI (Renate Oblak und Michael Pinter), Nicole A. Pruckermayr, Lukas Gruber oder Ales Zemene, um nur einige aufzuzählen.

Projektpartner Innen / Organisationen

Nun ist Graz in der sehr positiven Situation, dass es neben der universitären Anbindung und der autonomen Kunstproduktion über die freie Szene noch eine weitere Ebene der kontinuierlichen Auseinandersetzung gibt, und das sind einige in Graz angesiedelte Organisationen, die sich schon seit langem mit Kunst im technologischen Kontext auseinandersetzen.

Für die erste PD-Convention in Graz konnten folgende Projektpartner Innen gewonnen werden: die ESC im labor und das CC im labor in der Jakoministraße, das Institut für Elektronische Musik und Akustik, kurz IEM Gesellschaft zur Förderung für Elektronische Musik und Akustik, kurz GesFema? das Medienkunstlabor im Kunsthaus, kurz MKL und mur.at als Netzwerk gewonnen werden. Die Art der Zusammenarbeit ist je nach Ausstattung und thematischer Schwerpunktausrichtung der einzelnen Orte verschieden.

Umsetzung

PD ist eine der lebendigsten Software-Entwicklungen der letzten Jahre, die ganz massiv auch im künstlerischen Bereich Anwendung findet. Die einzelnen Entwicklungsstränge sind mittlerweile schon so vielfältig, dass es notwenig erscheint, Entwickler Innen, Anwender Innen und Rezipient Innen in sehr konzentrierten und vielfältigen Formen am selben physischen Ort zusammenzubringen, um ein Auseinanderfallen der ursprünglich gleichen Plattform zu verhindern.

Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass es an entscheidenden Entwicklungsschnittpunkten notwendig und zieführend ist, die maßgeblich aktiven Personen am selben physischen Ort zum Austausch zusammenzubringen.

Neben den Experten im technischen Bereich werden Kapazitäten aus dem Feld der Kunst- und Medientheorie und der Philosophie nach Graz eingeladen, um weitere Ebenen der Reflexion anzubieten. Das ist der Anlass für diese erste internationale PD-Convention hier in Graz.

Programm

Expert Innenvorträge/IEM

Haltestellenprogramm/MKL

Highlevel/Abstract Works/ESC

Diskussionen

Vermittlungsangebot

Ergebnisse

In einer ausgewogen komponierten Mischung aus Expertenvorträgen und -diskussionen, Arbeitssituationen, künstlerischen Präsentationen und publikumsorientierten Veranstaltungen sollen zwei Ziele erreicht werden.

  1. die Re-Etablierung technischer Standards für die Weiterentwicklung
  2. die Erschließung dieser neuen Kunstform für Kunstschaffende und das interessierte Publikum.

Dokumentation

Zur Förderung der Auseinandersetzung mit und Reflexion über diese Kunstströmung werden die Ergebnisse der Convention in einer Publikation zusammengefasst.

Publikation

In Zusammenarbeit mit Armin Medosch und Franz Xaver wird eine breiter angelegte Publikation zur historischen Entwicklung de aktuellen Entwicklung von signalverarbeitenden Programmen erstellt.

Konzeption

Reni Hofmüller, Michael Pinter, Peter Plessas, Winfried Ritsch, IO hannes M Zmölnig, Franz Xaver

Begriffsklärung PD

. Harald Wiltsche: PureDataundPublicDomain

. Winfried Ritsch: PDinGraz



Powered by IEM Powered by Plone Section 508 WCAG Valid XHTML Valid CSS Usable in any browser