Personal tools
You are here: Home community conventions graz 2004 Old Documents, wikis, etc... content Concerts
Views

Edit history

Edit: -1 of 1
Time: 2012-02-22 15:25:49
Note: /pd/pd/folder_paste Pasted content to http://puredata.info/community/conventions

changed:
-
Mute And Continue (lunch concert Wednesday)

  Mute and Continue - composition for white noise in 10.000 steps for up to 99 channels
  by Florian Hollerweger, (IEM 2004)

(100^2) (lunch concert Wednesday)

 (100^2) - composition for one 100m-dash and phase vocoder
  by Florian Hollerweger (IEM 2004)

  (100^2) dient der akustischen Nachbildung eines Hundertmeterlaufs. Dazu wird die
Rundfunkübertragung eines solchen Laufs zunächst unverfälscht an der
"Startposition" wiedergegeben. Mit dem Startschuss beginnt sich die Wiedergabe in
den Raum auszubreiten. Nach und nach wird aber sowohl die zeitliche als auch die
räumliche Ausbreitung des Laufs kontinuierlich abgebremst. So läuft der Sieger nicht
wie üblich bereits nach etwa 10, sondern erst nach 100 Sekunden im Ziel ein. Zu
diesem Zeitpunkt ist der ganze Raum mit Klang erfüllt und die Wiedergabe wird
zeitlich "eingefroren".

att@cube - acoustical table tennis (lunch concert Wednesday)

  by Georg Holzmann (IEM 2004)

  att@cube ist der Versuch ein Tischtennisspiel akustisch verfremdet nachzubilden.
Einerseits werden als Klangmaterial mehrere live gesampelte Tischtennisbälle
verwendet, andererseits leiten sich die Kompositionsregeln direkt aus den Spielregeln
des Tischtennis ab und werden am Computer mit bestimmten Wahrscheinlichkeitsstrukturen
nachgebildet. Zusätzlich kommt die räumliche Dimension ins Spiel: Mit
Hilfe von 12 Boxen wird das Tischtennisfeld ein wenig "vergrößert". Im Gegensatz
zum echten Tischtennis werden immer weitere Bälle eingeworfen, d.h. es entsteht ein
immer dichteres, im Raum verteiltes Klanggeflecht. Das Spannende daran: man weiß
nie, welche Seite gewinnen wird und wie viel Zeit sie für ihren Sieg benötigt !



Recycling Palestrina

  by Miha Ciglar

  Das Projekt "Recycling Palestrina" beschäftigt sich mit der Musik eines der wohl bedeutendsten Komponisten des 16. Jahrhunderts: Giovanni Pierluigi Da Palestrina, dessen Einfluss und Lebenswerk auch heute noch allgegenwärtig sind. Die Grundidee ist, seine Musik mit möglichst mittelalterlichen Mitteln (hauptsächlich ohne Einsatz von Computern) zu rezyklieren und sie zeitgenössisch klingen zu lassen.


Powered by IEM Powered by Plone Section 508 WCAG Valid XHTML Valid CSS Usable in any browser